Sonntag, 24. Juni 2012

[Lesenacht und TAG] Fazit und ein TAG

Meine erste Lesenacht auf meinem Blog - und ich habe einigermaßen gut ( wie ich finde ) durchgehalten ^^ Mir hat es sehr viel Freude gemacht, mit anderen Bloggern zusammen zu lesen; ich finde da fühlt man sich nicht so allein und ist gleich viel motivierter mehr und länger zu lesen.

Ich habe bis um 2:00 gelesen und danach sind meine Äuglein immer schwerer geworden, bis ich aufgegeben habe und ins Bett gefallen bin. Bei der Gelegenheit habe ich gemerkt, dass es mir gar nicht so schwer fällt Nachts zu lesen - wie ich immer dachte!

Von meinen Büchern habe ich eigentlich nur "Stolz und Vorurteil" gelesen und habe es dort bis auf Seite 288 geschafft - also insgesamt "nur" 45 Seiten, aber die Schrift ist dort relativ klein und ich musste mich wahnsinnig konzentrieren zum Lesen - Spass hatte ich aber trotzdem!

Also nochmals vielen lieben Dank an alle die mitgelesen haben und insbesondere der lieben Nightingale für diese schöne Lesenacht!


Und dann wurde ich zum ersten Mal von Jani getaggt zum Thema "Bester Freund/ Beste Freundin"  - nochmal einen großen dafür - ich habe mich sehr über dieses Thema gefreut muss ich dazu sagen!

Hier nochmal die Regeln für euch bevor ich anfange:

1. Schreibe von wem du getaggt wurdest und verlinke die Person!
2. Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewähltem Thema passen.
3. Tagge 10 weitere Leute.
4. Sage den getaggten Leuten Bescheid.
5. Stelle selbst ein Thema auf, welches die Anderen betaggen.


TAG] Bester Freund/ Beste Freundin

1. Mein Bester Freund und meine Beste Freundin sind Geschwister und wohnen leider nun beide in Berlin.

2. Meinen Besten Freund kenne ich seit dem Kindergarten - wo er mir auch meinen ersten Kuss verpasst hat.

3. Mein BF war für mich früher gleichzeitig meine Beste Freundin - und wusste/weiß immer alles von mir.

4. Meine Beste Freundin kam erst so richtig 2010 dazu - aber trotzdem möchte ich sie nie mehr hergeben.

5. Mein BF und ich haben uns NIE richtig gestritten .. außer einmal beim Gamecub-Spielen und dass will was heißen ^.^ 

6. Mit den beiden Abends wegzugehen und zu feiern ist immer ein Abenteuer - und bietet viel Gesprächsstoff für die nächsten Wochen.

7. Andere Freundschaften gehen in die Brüche, doch mit den beiden hält die Freundschaft auch noch bis Berlin hoch.

8. Und jetzt gerade beim Schreiben merke ich wieviel die beiden mir eigentlich wirklich bedeuten und dass ich diese Freundschaft gegen nichts auf der Welt aufgeben würde - NIEMALS!

Eigentlich sollte ich jetzt 10 weitere Personen taggen, doch bei mir darf sich jeder zu diesem Thema den TAG mitnehmen wer mag, denn ich weiß jetzt nicht wer den TAG schon alles hat und wer nicht und nerven will ich mit der TAG-Anfrage auch niemanden - obwohl ICH mich sehr darüber gefreut habe.

So, dass war es erst mal von mir. Ich muss mich jetzt hinsetzten und für die Berufsschule lernen - Begeisterung ... Nicht! Naja, wenn ich es rechtzeitig schaffe mit meinen Karteikarten fertig zu werden, dann lege ich mich zur Belohnung in den Park und brutzle in der Sonne. Euch noch einen Schönen Sonntag! 

Freitag, 22. Juni 2012

[Lesenacht] Gleich gehts los! Midsommer-Lesenacht!

Gleich geht es los mit der Midsommer-Lesenacht - aber ich muss mich gleich dazu bekennen dass ich es FAST verplant hätte mit der Lesenacht - ich dachte sie wäre morgen. Aber auch durch das Fußballspiel bin ich total durcheinander gewesen. *ups*

Dementsprechend habe ich zwar nichts mehr "Großes" zu essen wie Kötbullar oder Fischstäbchen, aber ich werde Sesamsticks mampfen und es mir hier mit einem Glas Wein gemütlich machen.

Wie startet ihr denn in die Lesenacht?

Ich werde heute parallel Bücher lesen was ich sonst NIE nie mache, aber aufgrund meines Englisch-Referats "muss" ich mein absolutes Lieblingsschnulzenbuch "Stolz und Vorurteil" nochmal lesen und nebenbei auch mal in eine Jane-Austen-Biographie. ^^ Ganz unfreiwillig lese ich es ja nicht - und bei "Stolz und Vorurteil" bin ich schon auf Seite 214.

Und ein wenig weiterlesen werde ich auch in dem Jugendbuch "Stadt aus Trug und Schatten", obwohl es mir bisher nicht ganz so gefällt und ich mir auch beim Lesen echt schwer tue. Aber ich bin ja noch nicht so weit in die Welt dort eingetaucht; was nicht ist kann vielleicht noch werden - genug Zeit habe ich heute Abend ja! 

Meine Chips und mein Wein stehen schon bereit, ebenso alles lebensnotwendige in Reichweite - ahhh und los gehts mit dem Lesen! Viel viel Spaß euch allen - und die Zwischenstände wie ich mit dem Lesen voran komme werde ich auch fleißig hier und bei Twitter verkünden. 

Auf eine wunderschöne Midsommer-Lesenacht, die hier bei mir mit einem Feuerwerk eingeleitet wurde!

Updates:

00:01: Die erste Stunde lesen ging bei mir erstaunlich schnell rum; liegt vielleicht auch daran dass mich "Stolz und Vorurteil" mal wieder in seinen Bann zieht! Die erste Tüte Sesamsticks wurde schon angebrochen - und wie lief bei euch die erste Stunde so? Meine Kerze habe ich inzwischen angezündet - hm die duftet so lecker nach Ananas und Mango - hach!

1:00: Die letzten 100 Seiten von "Stolz und Vorurteil" sind angebrochen .. wie ich es hasse, Bücher die ich liebe, beenden zu müssen. *grml* Als Hintergrundmusik tröten die Fußballfans auf der Straße - bei jedem Tor gab es hier ein kleines Feuerwerk von den Nachbarn - verrückt ^^ Hier bei mir wird erst mal stoßgelüftet und dann fleißig weitergelesen .. möchte heute ja noch etwas schaffen!

2:00: Langsam werden die Äuglein dann doch schwer und in der letzten Stunde bin ich auch nicht wahnsinnig weit mit meiner Lektüre gekommen, aber jetzt will ich doch noch wenigstens 1 Stunde lesen und die Zähne zusammenbeißen ^.^ Vorallem die liebe Sandy scheint heute putzmunter zu sein - *neidisch  rüberblinzel* Wir werden sehen wie lange ich noch wach bleiben kann.

Donnerstag, 21. Juni 2012

[Rezension] Dark Lord - Jamie Thomson

Dark Lord - Da gibt´s nichts zu lachen!!

Jamie Thomson

270 Seiten

Arena Verlag 2012

14,99 €

Geht´s noch schlimmer? Dark Lord, der größte Weltenzerstörer des Universums - von seinem Widersacher verbannt auf den kleinen blauen Planeten namens Erde. Und das im erbärmlichen Körper eines Jungen, den alle Dirk Lloyd nennen! Bei den neuen Höllen der Verdammnis: Der dunkle Lord muss schleunigst zurück in sein fernes Reich! Dazu muss er allerdings den letzten Rest seiner magischen Kräfte aktivieren - und seine irdischen Freunde Suus und Christopher um Hilfe bitten!

Meine Meinung:

Hm naja, ich bin mir immer noch ganz unschlüssig, was ich über dieses Buch denken soll. Es hat mich zwar gut unterhalten, ABER irgendwie war die Geschichte an sich für mich ein wenig .. langatmig und verwirrend aber alles der Reihe nach.

Worum geht es? Die Geschichte startet mit der Ankunft des "Dark Lord´s" auf einem Supermarktplatz, wo er sich in dem Körper eines kleinen Jungen widerfindet - all seiner Kräfte beraubt und unwissend wie es dazu kam. Zwei Polizisten finden ihn schließlich und verfrachten ihn in eine Pflegefamilie - wo der ganze Horror für Dirk Lloyd ( << wie er inzwischen heißt ) beginnt. 

Nunja, der kleine Dirk versucht immer wieder allen zu beweisen, dass er eigentlich gar nicht in diese Welt gehört und einfach nur nach Hause möchte, wo er über Orks herrscht und in dem Eisernen Turm der Verzweiflung lebt. Doch natürlich glaubt ihm keiner - außer seinen neuen Freunden Christopher und Suus und zusammen erleben sie so manch aufregendes Abenteuer.

Ich bin mit sehr wenig Erwartung an das Buch herangetreten und konnte mir anfangs keinen Reim darauf machen, ob dieses Buch eher eine Ironie auf "Star Wars" abwirft oder ob der Autor versucht hat, mal etwas ganz anderes zu schreiben. Die Aufmachung des Buches hat mir sehr gut gefallen, da im Buch manchmal Zeichnungen dargestellt waren, die zum Humor der Geschichte gepasst haben und besonders in dieses niedliche Viech habe ich mich restlos verliebt. >>

Doch so eine richtige Meinung über das Buch konnte ich mir trotzdem nicht wirklich bilden - ich weiß immer noch nicht ob ich dieses Buch mögen soll ... oder eben nicht.

Fazit:

Wer gerne witzige Geschichten über kleine schurkenhafte Helden lesen möchte wird seinen Spaß an "Dark Lord" haben, doch meinen Geschmack hat es nicht ganz treffen können und auch die Umsetzung konnte mich nicht ganz überzeugen. Am besten ihr bildet euch ein eigenes Urteil darüber!
Daher vergebe ich ratlose 3 ( von 5 ) Bücherpunkten!

Mittwoch, 20. Juni 2012

[ Lesenacht ] It´s a Midsommer Lese-Nacht!

Meine allerallererste Lesenacht auf diesem Blog - ich habe schon bei einigen mitgemacht aber dann meistens über Twitter mit einem sog. "hashtag" ( einem "geheimen Code" quasi mit dem man sich für eine Lesenacht "outet" und so mit anderen Mitlesern schneller schreiben kann - oh Gott wie kann man dass sonst erklären ?? ^^ )

Naja dementsprechend freue ich mich schon wahnsinnig auf diese Nacht, da ich auch endlich mal richtig Zeit habe und nicht wie doof von der Arbeit wegrennen und dann völlig gestresst mitzulesen. Ich kopiere euch mal den Text von der lieben Sandy rein, die die Aktion gestartet hat - ja und ich hoffe dass ganz viele mitmachen werden.
Mögt ihr Lesenächte oder ist das gar nichts für euch?


"Im Juni 2011 entstand auf Nightingale’s Blog die Idee, eine ganz eigene Midsommar Nacht zu feiern. Midsommar auf Nightingale’sche Art sozusagen. In diesem Jahr zeigt sich unser Sommer in Deutschland bisher überwiegend von der ‘schüchternen’, gar zickigen Seite. Für mich aber nun kein Grund die Sommersonnenwende nicht gebührend zu huldigen. Ganz im Gegenteil: dem Sommer blasen wir den Marsch!

Aus diesem Grund heißt es auch dieses Mal, wir machen durch! Es wird in einem schönen Buch geschmöckert (nicht zwingend ein Schweden Krimi  ) und dabei vorallem geschlemmt. Das können gerne die beliebten Chips/Schoki sein. Oder ihr macht es dieses Mal ‘richtig’. Wie wär es als Mitternachtssnack zum Beispiel mit deftig belegtem Tunnbröd (Knäckebrot) und dazu ein leckeres Cider? Oder für die ganz großen Schlemmermäulchen zu später Stunde sogar Köttbullar (Fleischbällchen) bzw. ein paar Fiskpinnar (Fischstäbchen)? Ich krieg jetzt irgendwie Hunger auf alles.
Übrigens: Wer Diät schiebt während meiner Midsommar [Lese]Nacht, muss eine Stunde länger lesen als die anderen. Gemein, aber gerecht. Ich nehme das dieses Jahr ganz genau. Schließlich ist dies das Fest bei dem man die Sommersonnenwende essend zelebriert. Somit sollte euer Kühlschrank gut gefüllt sein und die richtigen Bücher parat liegen.

In diesem Jahr wird die Festivität um eine Stunde vorgezogen. Heißt die Lesenacht startet am 22. Juni 2012, um 23:00 Uhr. Der offizielle Schluß ist am23. Juni 2012, um 5:00 Uhr früh. Nicht jeder muss so lange durchhalten, jedoch sollten MINDESTENS 2 Stunden gelesen werden. Hashtag auf Twitter ist #msln."

Dienstag, 19. Juni 2012

[Rezension] Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry - Rachel Joyce

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Rachel Joyce

378 Seiten

Krüger Verlag 2012

18,99 €

Eigentlich wollte er nur zum Briefkasten. Dann geht er 1000 Kilometer zu Fuß. Von Südengland bis an die schottisch Grenze - eine Reise fürs Leben, eine Geschiche von Tapferkeit, Betrug, Liebe, Loyalität und einem ganz unscheinbaren Paar Segelschuhe.

Meine Meinung:

Wie ich euch ja schon geschrieben und vorallem gezeigt habe, war ( und bin ich immer noch ) ich unglaublich begeistert von diesem Buch. Ich hatte hinter diesem Cover und dem Titel eigentlich eine Geschichte erwartet, die mich vielleicht amüsiert oder mich unterhält, ABER was sich hinter diesem Buch verbirgt ist doch einiges mehr als man vermutet.

Es geht um Harold Fry, einen älteren Mann, der mit seiner Frau Maureen zusammen in einem Haus lebt und dort - naja sein Leben eben lebt. Es passiert nichts wirklich spannendes mehr; weder in seinem Leben noch in seiner Ehe. Bis zu dem Tag, an dem Harold einen Brief von Queenie Hennessy bekommt, in dem sie ihm schreibt, dass sie bald an Krebs sterben wird.

Harold schreibt ihr sofort ergriffen eine Antwort, während Maureen der ganzen Sache sehr distanziert begegnet. Und eigentlich will er nur den Brief in einen Briefkasten werfen - doch Harold beschließt weiterzugehen .. immer weiter und weiter und so beginnt seine Pilgerreise.

Als Leser erfährt man in kurzen Rückblicken immer mehr von Harolds Leben und seiner Ehe - ich habe bald gemerkt dass die Stimmung zwischen den beiden schlechter nicht mehr hätte sein können - und leidet richtig mit ihm. Auch ihr Sohn David spielt eine nicht ganz unwichtige Rolle in dieser Geschichte - ebenso wie ein Mädchen von der Tankstelle und ein Hund.

Fazit: 

Ein Buch, dass mich sehr ergriffen hat und mich ruhelos zurück gelassen hat. Eine Empfehlung für jeden, der nicht gerade die klassische Sommerlektüre sucht, sondern eine Geschichte über das Leben wie es echter nicht hätte sein können, eine Geschichte fürs Herz und nicht zuletzt auch eine Geschichte, die den Leser etwas lehrt: Nämlich für eine Sache zu kämpfen und zwar mit allem was man geben kann!

Deshalb erhält dieses Prachtstück grandiose 5 ( von 5 ) Lesepunkten!!

Dienstag, 12. Juni 2012

[Kurzer Zwischenstand] Leseeindruck und Neuzugänge

Hallo ihr da draussen!

Bei uns regnet es in Strömen - wo ist der Sommer nur hin! Ich war leider in den letzten zwei Tagen sehr beschäftigt wegen der Berufsschule die wieder angefangen hat und deshalb bekommt ihr jetzt gleich zwei Beiträge in einem verpackt.

Zum einen haben wir heute in der Schule uns zwei Bücher aussuchen und mitnehmen dürfen ( wofür das so genau ist weiß ich bis jetzt noch nicht - um uns an der Stange zu halten ^^ ?! ) die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.


Diese zwei durften mitkommen - von London Killing habe ich eine Rezension von Bücherchaos gelesen die mich sehr angesprochen hat und auch neugierig machte und Tote Augen durfte mit weil ich endlich einen spannenden Thriller lesen wollte und sich der Klappentext sehr danach angehört hat!

Und zum anderen habe ich vorhin "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" beendet und muss sagen es lässt mich sprachlos zurück. Es war ein wunderschönes, emotionales Buch welches mich sehr mitgenommen hat - ich als Leser habe mit Harold mitgelitten, mit ihm gefühlt und bin immer noch in Gedanken an ihn. Aber zuviel will ich noch nicht verraten - die Rezension kommt bald!


Wie ihr sehen könnt habe ich viele schöne Zitate/Sätze im Buch markiert die ich euch zum Teil auch hier aufschreiben werde. Und ja, ich lese Hardcover immer ohne Schutzumschlag weil ich immer Angst habe diesen zu beschädigen oder zu verschmutzen. Geht es euch auch so?

Und zum Abschluss noch ein schönes Zitat aus dem Buch:

"Sagen Sie ihr, Harold Fry ist auf dem Weg. Sie braucht nur durchzuhalten. Denn ich werde sie retten, wissen Sie. Ich werde laufen und sie muss weiterleben. Werden Sie ihr das sagen?"

Sonntag, 10. Juni 2012

[Meine Buchliebe] Alte Bücher

Hallo ihr Lieben! Dieses Wochenende bin ich partout nicht zum Bloggen gekommen da mein Freund mich in München besucht hat und wir einiges unternommen hatten - aber dafür bekommt ihr jetzt einen etwas längeren Beitrag von mir. Viel Spaß damit!


Ja ich gebe es zu: Ich bin ein heimlicher Fan von alten Kinderbüchern und Romanen! Ich liebe es Bücher in der Hand zu halten die schon eine lange Reise hinter sich haben, die zum Teil zerlesen wurden weil derjenige sie geliebt hat und nicht von ihnen ablassen konnte. Ich liebe es genau diese Bücher auf dem Flohmarkt zu erstehen und ihnen bei mir ein neues Zuhause einzurichten in gewissem Maße.

Die Bücher von Berte Bratt
Angefangen hat diese Leidenschaft vor nicht mal 4 Jahren als ich auf dem Speicher diese alte Buchreihe von meiner Mama gefunden und verschlungen habe. Irgendwie war es für mich etwas ganz besonderes die Geschichten zu lesen, die meine Mama schon in ihrer Jugend gelesen und geliebt hatte. Nach einiger Zeit waren sie aber wieder vergessen bis vor 1 Jahr als ich sie wieder "ausgegraben" hatte.


Mittlerweile durchforste ich die Flohmärkte die ich besuche nach für mich interessanten, älteren Büchern - teils nehme ich sie mit weil sie einfach vom Cover wie diese zwei oben sehr ansprechend auf mich wirken, andererseits weil ich die Geschichte spannend finde und so weiter.

Ein Blogbeitrag von einer lieben Bloggerin hat mich dann auch auf einen alte Kinderbuchreihe gebracht, von der ich mir dann prompt den ersten Teil bestellt habe - einfach so und auf gut Glück. Sie hat mir diese Reihe sehr schmackhaft gemacht und nun bin ich natürlich auch gespannt ob mir dass Buch denn gefällt oder eher weniger. Die Rede ist von der "Cindy-Reihe" von Jean Estoril und der lieben Bücherdiebin - ihren Beitrag verlinke ich euch hier einmal: Cindy-Reihe



Ich weiß dass in der Bloggerwelt die Meinungen da sehr stark auseinandergehen: ( oder mir kommt es nur so vor?! ) Die einen möchten Bücher im Top-Zustand in ihren Bücherregalen sehen und wehe es sind Leserillen auf dem Buchrücken zu sehen und die anderen stehen eben auch ( nicht nur ) auf ältere Bücher. 

Wie geht es euch da? Zu welcher Fraktion gehört ihr und warum?


P.S.: Wenn ihr mehr zu den Büchern erfahren möchtet die ich euch oben vorgestellt habe, einfach Bescheid geben!


Donnerstag, 7. Juni 2012

[Rezension] Betrug beim Casting - Die drei !!!

Betrug beim Casting - Die drei !!!

Henriette Wich

126 Seiten

Kosmos 2006

7, 95 €

Alle sind im Casting-Fieber! Auch Marie will wissen, ob ihr Talent als Sängerin sie in eine Fernseh-Show bringen wird. Doch dann fällt die Jury eine äußerst ungewöhnliche Entscheidung. Die drei !!! wittern einen neuen Fall ...

Meine Meinung:

Bevor ich meine Meinung zu dem Buch loswerde muss ich dazu sagen, dass ich früher als Kind sehr gerne "Die Drei ???" gelesen habe und manch Abend damit zugebracht habe diese Reihe zu lesen. Aufgrund meiner Ausbildung bin ich gerade in der Kinder-und Jugendbuchabteilung und dafür zuständig dass die Kunden zufrieden nach Hause gehen - logisch oder?! Naja auf jeden Fall kenne ich mich im Jugend schon sehr gut aus ABER eben nicht ganz so gut im Kinderbuch UND deshalb habe ich mich an "Die drei !!!" gewagt in der Hoffnung einen guten Kinderkrimi für Mädchen zu lesen.

In dem Buch geht es um Marie, Kim und Franziska die einen Detektivclub gegründet haben und nun auf der Suche nach neuen Fällen sind. Marie will sich bei einer Fernseh-Show bewerben die neue Gesangstalente sucht, doch bald merken die drei Mädchen dass dort etwas gewaltig schief läuft und fangen an in Eigenregie zu ermitteln.

Nun ja, ich muss gestehen dass mir die Geschichte von Anfang an schon gut gefallen hat; der Schreibstil der Autorin ist angenehm und macht Lust aufs Weiterlesen. Doch mit der Zeit habe ich gemerkt dass mich die Recherchen der Mädchen irgendwie genervt haben. Klar sie sind wie Kinder an die Sache rangegangen und haben ermittelt, doch mir war dass alles zu flach und wenig überlegt. 

Fazit:

Wahrscheinlich ein schönes, nettes Buch für Mädchen die ihre detektivische Seite herauskehren möchten, doch für mich nicht gerade ein Highlight und natürlich nicht mit den "Drei ???" zu vergleichen. Während dem Lesen habe ich sogar immer statt Ausrufezeichen - Fragezeichen gelesen, doch mit der Zeit wurde dass besser.

Von mir gibt es daher 2 ( von 5 ) Lesepunkten 

P.S.: Ich werde mir als nächstes Buch "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" von Rachel Joyce genehmigen - euch noch einen schönen Feiertag!


[Neuzugänge] und ein Hallo an alle Blogger!

Nun geht mein erster Blog-Beitrag gleich online und ich freue mich doch wahnsinnig darüber dass ich den Schritt gewagt habe und hoffe euch da draussen gefällt mein neuer Blog!

Dadurch dass ich jetzt seit nun mehr als 2 Jahren selbst fleißige Blog-Leserin bin und ich diesen Austausch untereinander liebe versuche ich mich nun einfach mal selbst daran.

Aber lange Rede kurzer Sinn; hier kommen meine Medimops-Neuzugänge:


Ich muss sagen alle Bücher waren in einem Top-Zustand, worüber ich mich sehr gefreut habe. Nur ein Buch konnte nicht versendet werden, dafür habe ich aber von Medimops.de einen Gutschein bekommen.



Die Bücher die ich mir bestellt habe waren alle durchweg Empfehlungen aus Youtube-Videos von anderen Bloggern ( zum Großteil von den Glimmerfeen ) und ansonsten von anderen Bloggern die mich auf das Buch aufmerksam gemacht hatten.


Kennt ihr die Bücher und wenn ja welches ist denn besonders lesenswert?