Donnerstag, 7. Juni 2012

[Rezension] Betrug beim Casting - Die drei !!!

Betrug beim Casting - Die drei !!!

Henriette Wich

126 Seiten

Kosmos 2006

7, 95 €

Alle sind im Casting-Fieber! Auch Marie will wissen, ob ihr Talent als Sängerin sie in eine Fernseh-Show bringen wird. Doch dann fällt die Jury eine äußerst ungewöhnliche Entscheidung. Die drei !!! wittern einen neuen Fall ...

Meine Meinung:

Bevor ich meine Meinung zu dem Buch loswerde muss ich dazu sagen, dass ich früher als Kind sehr gerne "Die Drei ???" gelesen habe und manch Abend damit zugebracht habe diese Reihe zu lesen. Aufgrund meiner Ausbildung bin ich gerade in der Kinder-und Jugendbuchabteilung und dafür zuständig dass die Kunden zufrieden nach Hause gehen - logisch oder?! Naja auf jeden Fall kenne ich mich im Jugend schon sehr gut aus ABER eben nicht ganz so gut im Kinderbuch UND deshalb habe ich mich an "Die drei !!!" gewagt in der Hoffnung einen guten Kinderkrimi für Mädchen zu lesen.

In dem Buch geht es um Marie, Kim und Franziska die einen Detektivclub gegründet haben und nun auf der Suche nach neuen Fällen sind. Marie will sich bei einer Fernseh-Show bewerben die neue Gesangstalente sucht, doch bald merken die drei Mädchen dass dort etwas gewaltig schief läuft und fangen an in Eigenregie zu ermitteln.

Nun ja, ich muss gestehen dass mir die Geschichte von Anfang an schon gut gefallen hat; der Schreibstil der Autorin ist angenehm und macht Lust aufs Weiterlesen. Doch mit der Zeit habe ich gemerkt dass mich die Recherchen der Mädchen irgendwie genervt haben. Klar sie sind wie Kinder an die Sache rangegangen und haben ermittelt, doch mir war dass alles zu flach und wenig überlegt. 

Fazit:

Wahrscheinlich ein schönes, nettes Buch für Mädchen die ihre detektivische Seite herauskehren möchten, doch für mich nicht gerade ein Highlight und natürlich nicht mit den "Drei ???" zu vergleichen. Während dem Lesen habe ich sogar immer statt Ausrufezeichen - Fragezeichen gelesen, doch mit der Zeit wurde dass besser.

Von mir gibt es daher 2 ( von 5 ) Lesepunkten 

P.S.: Ich werde mir als nächstes Buch "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" von Rachel Joyce genehmigen - euch noch einen schönen Feiertag!


Kommentare:

  1. Das ist wahrscheinlich wieder nur Geldmacherei :>

    AntwortenLöschen
  2. Ich dachte mir das auch liebe Katta - schade ich hätte nichts dagegen gehabt wenn das Buch besser gewesen wäre - aber ist es halt leider nicht :/

    LG Antonie

    AntwortenLöschen