Montag, 2. Juli 2012

[Lebenszeichen] Was es alles bei mir gibt!

Endlich habe ich wieder mal Zeit und Ruhe mich bei euch zu melden - es tut mir so leid dass ihr erst jetzt wieder von mir hört, aber die Schule hatte mich mit den letzten Proben voll im Griff und am Wochenende war ich auch unterwegs - aber dafür bekommt ihr die geballte Ladung!

Und was erzähle ich euch als erstes?! Ich fange mal an mit einem Experiment an, dass gerade ein paar meiner Blogger für sich "entdeckt" haben und dem ich mich einfach anschließen möchte. Es geht um die berühmt, berüchtigte LESELISTE oder auch Leseturm, Mini-SUB oder sonst wie genannt.


Ich bin ja jemand, der sich seine Bücher ohne irgendwelche Kriterien aussucht und nie weiß, was er als nächstes lesen möchte/wird/muss. Doch damit ist ( hoffentlich ) bald Schluss und für den Monat habe ich mich an diesen Mini-SUB herangewagt.

Gerade stecke ich in einer leichten Leseflaute, die die ganzen Schulaufgaben in der Berufsschule ausgelöst haben durch das viele Lernen und nicht lesen DÜRFEN!! Wie ich das hasse!! Trotzdem habe ich "Stadt aus Trug und Schatten" fertig gelesen und ebenfalls "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner" beendet und dazu wird es auch bald eine Rezension geben.

Durch die lieben Glimmerfeen bin ich auf meinen recht eingefrorenen Goodreads-Account aufmerksam geworden und habe mich endlich mit dem ( noch ) hauptsächlich englischsprachigen Forum auseinandergesetzt und bin nun durch die hübschen Balken die einem anzeigen wie weit man mit dem Buch schon fortgeschritten ist total verliebt! Und mein Englisch wird dadurch ebenso aufgebessert - und da ich mir sowieso vorgenommen hatte mehr auf Englisch zu lesen tut mir das glaube ich ganz gut.

Und zum Schluss will ich euch noch kurz was von meinem aktuellen Buch "Allein die Angst" ( kann man auch auf dem Bild von Goodreads klein sehen ) erzählen: Ich weiß nicht, ob ich es gut finden soll, einfach verwirrend oder ... einfach nur schlecht.

Im Moment komme ich ganz durcheinander mit den ganzen Personen in dem Buch - das Buch wird aus der Sichtweise von drei Personen erzählt und von denen jeder eine ganz eigene Angst in sich trägt, aber dennoch im Buch miteinander verbunden sind. Und dann springt auch noch die Erzählweise von der Vergangenheit in die Gegenwart und wieder zurück - also im einen Abschnitt " Ich lief ..." und im nächsten " Während ich laufe ... " Anstrengend!

Wie geht ihr mit solchen Büchern um? Lest ihr sie weiter oder gebt ihr sie auf?


Das war es erst mal von mir - wir lesen uns morgen auf jeden Fall wieder und ich will auch regelmäßig bloggen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen