Mittwoch, 17. Oktober 2012

[Bericht] Frankfurter Buchmesse 2012


 Ich melde mich wieder zurück an alle Leseratten da draußen! 

Ich war mit meiner Klasse nämlich auf einer superschönen "Klassenfahrt" in Frankfurt - mit dem Ziel auf die dortige Messe zu gehen. Hingefahren sind wir letzte Woche am Mittwoch mit dem Regionalexpress ... was ziemlich laanggee gedauert hat!! ^.^ 

Angekommen sind wir erstmal in unsere Jugendherberge gedackelt und haben dort unsere 8-Bett-Zimmer ( !!! war aber total lustig !!! ) bezogen und danach auf die Zeil um uns Frankfurt-City anzusehen. Ich hatte nur meine Digicam dabei, aber ein paar sehr schöne Fotos geschossen die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte! 

Nach 2 Stunden ging es wieder zurück zur Jugendherberge, wo wir Abendessen waren ( najaaa .. ) . Die Abendplanung sah dann so aus, dass wir mit unserem echt netten Lehrer in eine Kneipe gegangen sind und dort Apfelwein getrunken haben. Früh ging es dann trotzdem für uns ins Bett weil wir alle für die Messe fit sein wollten!

DIE MESSE: Um 8 Uhr morgens früh sind wir losgefahren um rechtzeitig an der Messe zu sein - hat ganz gut geklappt von der Zeit her. Das war mein erster Messebesuch und ich war anfangs echt erschlagen von den vielen Besuchern ( und ich war am Fachbesuchertag dort O.o ) und den ganzen Ständen. Da ich nur in einer kleinen Gruppe unterwegs war sind wir recht gut durchgekommen und haben uns von den Jugend-und Kinderbuchständen zur Belletristik durchgearbeitet!


Anfangs habe ich mich auch nicht wirklich getraut, die Verlage wegen Leseexemplare zu fragen, aber mit der Zeit bin ich mutiger geworden - ich war ja auch nicht mit dem Ziel da, möglichst viele Leseexemplare zu bekommen! Viele Stände sahen echt toll aus - Droemer Knaur hattte seine Bücher in einem riesigen Regal von der Decke hängen ( hab ich leider nicht fotografiert ) oder Duden hatte eine riesige Kuppel über seinem Stand.

Ich fand es echt toll, die Verlage einfach so mal kennenzulernen ( wann macht man dass schon?! ) und die aktuellen Bücher zu sehen und auch welche mitzubekommen! Auch die kleinen Verlage hatten sich tolle Ideen ausgedacht und ich bin wirklich gerne durch die Gänge gegangen! Auch der Neuseelandraum war wahnsinnig schön gestaltet: Mit einem Wasserbecken in der Mitte und schrägen Leinwänden, auf denen Videos abgespielt wurden, hatte das ganze einen etwas mystischen Touch!

Glücklich und zufrieden konnten wir dann nach 5 Stunden wieder zum Hauptbahnhof uns aufmachen und dort wieder in einen Regionalexpress gen Heimat zu fahren! Diesesmal ein fettes Lob an die BAHN, denn wir hatten keine Verspätung und konnten so die Fahrt echt genießen!! Leseexemplare habe ich natürlich auch mitgebracht - Foto kriegt ihr ganz unten! Leider konnte ich auf keine Lesung oder sonstiges gehen sonst hätte ich niemals alle Stände geschafft und dass war eigentlich mein Ziel - naja vielleicht nächstes Jahr! Das war es erstmal von mir - ich hoffe der Beitrag ist nicht zu lang geworden ...

Wart ihr dieses Jahr auch auf der Messe und wie hat es euch gefallen?

1 Kommentar:

  1. Hallöchen Antonie dein Bericht hat mir super gut gefallen.
    Ich hab mal eine frage. Meine Freundin und ich gehen auf die Frankfurter Buchmesse wir sind Blogger und ich habe jetzt schon ganz oft gelesen das viele Verlage einem keine leseexemplare geben wenn sie fragen ob man in einem Buchladen arbeitet und man denen dan sagt das man Blogger ist.
    Könnte man nicht eigentlich so Tunesien als wäre man in einem Buchladen angestellt? Oder sehen die das an der Eintrittskarte ?

    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen