Montag, 7. Oktober 2013

[TAG] 10 Bücher für den Rest deines Lebens (2)

Und weiter geht es mit dem TAG "10 Bücher für den Rest deines Lebens (2)":

Ich muss euch noch eine Sache gestehen, bevor ich weiterschreibe mit dem TAG. Ich saß gerade geschlagene 20 Minuten vor meinem PC und bin die verschiedensten Bücher durchgegangen, welche ich mir noch aussuchen wollte und mein Dialog mit mir in meinem Kopf war ungefähr so:

"Jaaa dieses Buch - neeein, dass ist das erste Buch einer Reihe die ich noch nicht beendet habe - Mist ... Hmmm, achja DIESES Buch .... neeein, das ist zu unspektakulär, das würde mich nach einiger Zeit langweilen ... Dieses Buch?! ... Nee, die Geschichte kenn ich ja auswendig!" *seufz* 

Aber trotzdem habe ich es geschafft mir noch 5 Bücher auszusuchen und hiiierr kommen sie! 

6. Das nächste Buch wäre "Everlasting - Der Mann, der aus der Zeit fiel". Es ist schon einige Zeit her, dass ich diese Geschichte gelesen hatte, aber ich weiß noch wie fasziniert und berührt ich von dieser Zeitreise-Liebesgeschichte war. Nur ganz kurz um was es geht - meine Rezension verlinke ich euch hier

Es geht um Finn - einen Bewohner der Erde in dem Jahre 2264. Er findet ein Tagebuch eines Mädchens namens Eliana und soll es in die "neue Sprache" übersetzen, da er der "alten Sprache Deutsch" mächtig ist. Finn fängt an mit der Übersetzung und gerät dadurch in immer größere Schwierigkeiten. 

Ja und was danach alles geschieht hatte mich nur noch verzaubert und dieses Buch verschlingen lassen - ein gutes Kriterium, "Everlasting" auf meine Liste zu setzen!

7. Durch dieses Buch bin ich auf einen "Nostalgie-Trip" gekommen, denn "Eine Insel im Meer" habe ich vor Jahren in unserer kleinen Dorfbücherei ausgeliehen und konnte mit dem Lesen nicht mehr aufhören - erst als ich alle 3 Bände gelesen hatte, musste ich Nellie und Steffi verlassen.

Ich kann euch nicht mehr allzuviel zu der Geschichte erzählen, doch dass mich diese Geschichte von Annika Thor noch Jahre danach verfolgt muss ja was heißen. Und ich wollte auch in meiner Liste ein Nostalgiebuch haben, um mich an meine wundervolle Kindheit auf dem Land zu erinnern und einfach in Erinnerungen immer wieder schwelgen zu können! Ich habe euch extra die Ausgabe mit diesem Cover eingeblendet, da ich genau dieses Buch mit der Aufmachung damals gelesen habe!

8. Jaaaa, "Ein plötzlicher Todesfall" war ja ein sehr umstrittenes Buch dieses Jahr und auch ich habe es gelesen und fand es genial!! Ein plötzlicher Todesfall ereignet sich in einem kleinen Örtchen und auf einmal stehen alle Kopf dort, denn alle möchte für den Sitz im Rathausgremium kandidieren - doch wer schafft es und überhaupt - sind alle Familien in diesem Ort so, wie sie auf den ersten Blick erscheinen?!

Ein grandioser Querschnitt durch eine ganz normale kleine Gemeinde, der aufzeigt, dass der äußere Schein immer und jeden trügen kann. J.K.Rowling kann eines und das muss man ihr lassen: Nämlich schreiben; sie kreiert immer Bilder in meinem Kopf und während ich gelesen habe, konnte ich mir jede einzelne Person perfekt vorstellen - ganz großes Kopfkino!

9. "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" - was soll ich zu diesem Gänsehaut-Buch noch sagen?! Harold hat mich auf seine Pilgerreise mitgenommen, mir seine Gedanken zu seinem Sohn und seiner Ehe, die langsam am zerbröckeln ist, teilhaben lassen und mich unglaublich berührt. Und Rachel Joyces Schreibstil hat dann sein übriges getan, mich komplett zu überzeugen.

Wie ihr sehen könnt, habe ich sehr viele Bücher ausgewählt, die mich sehr berührt haben - denn DAS sind die Geschichten, die mich zum Nachdenken bringen und mein Herz mit Leseliebe erfüllen - und deshalb dieses Buch von Rachel Joyce, die übrigends im November ein neues Buch herausbringt .. ich freue mich!

10. Hier kopiere ich euch mal einen Auszug aus meiner damaligen Rezension zu diesem Buch ein, denn dass sagt alles aus, was ihr über "Die Erben von Somerset" wissen müsst:

"Es ist ein Südstaaten-Epos, wie ich es noch nie gelesen habe. Die Handlung flacht niemals ab, ein Schicksalsschlag folgt auf den nächsten und die Gefühle fuhren bei mir Achterbahn. Der Schreibstil der Autorin ist sehr eindringlich - man spürt quasi den Hauch der Zeit, den dieses Buch verströmt. Einfach magisch!"


Ja, das waren die "10 Bücher meines Lebens" - manchmal hat mich meine eigene Auswahl überrascht, aber ich bin doch sehr zufrieden damit und glaube auch, dass ich all diese Bücher immer wieder lesen könnte, ohne mich zu langweilen.

Zum Schluss noch eine Frage an euch: Hättet ihr Interessen an einer Serie "Nostalgie-Bücher - Die Bücher meiner Kindheit und warum ich sie geliebt habe"? Ich würde euch hier Bücher vorstellen, die mich in meiner Kindheit und Jugend begleitet haben und die meine Leseleidenschaft immer haben größer werden lassen. Schreibt mir in die Kommentare, wenn ihr Lust darauf hättet!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen