Freitag, 22. November 2013

[Redestoff #1] Ein wunderschönes Buch, ein toller Blog uvm.

Hallo ihr Lieben da draußen! freu

Boah ihr glaubt gar nicht wie sehr mich meine Arbeit im Buchladen momentan annervt, stresst und einfach nur zum Verzweifeln bringt. Ich bin ja wirklich gerne Buchhändlerin, aber an solchen Tagen mit Kunden, die sich unmöglich verhalten und sich nicht helfen lassen, kann man auch mal durchdrehen. Aber wenn ich dann daheim bin und endlich lesen kann ist fast wieder alles gut! 

heartUnd genau deshalb haben wir uns schon wieder länger nicht mehr gehört, aber das möchte ich natürlich ändern - und deswegen gibt es jetzt eine Zusammenfassung dessen, was mich in der Woche beschäftigt und glücklich gemacht hat. 

1.) Ein wunderschönes Buch:

Vor ein paar Minuten habe ich eine wunderbare, liebevolle Geschichte zu Ende gelesen, die mich sehr berührt hat; auf ihre eigene Art und Weise. Ich spreche von "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick" von Jennifer E. Smith.

Ich werde euch dazu noch eine Rezi schreiben, deswegen gehe ich jetzt gar nicht auf die Geschichte an sich ein, sondern zeige euch anhand von Zitaten aus dem Buch, warum es mich so verzaubern konnte.

"Ist es möglich, dass du gar nicht weißt, wer dein Typ ist – nicht mal weißt, dass du überhaupt einen Typ hast – bis du ihn ganz plötzlich vor dir siehst?"

"Aber trotzdem willst du Harrison nicht heiraten." Mom nickte. "Aber du liebst ihn." "Oh ja", sagte sie. "Sehr sogar." Hadley schüttelte verständnislos den Kopf. "Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn." "Das soll es ja auch gar nicht.", sagte Mom lächelnd. "Liebe ist die seltsamste, unlogischste Sache der Welt." "Ich rede doch nicht von Liebe", sagte Hadley. "Sondern von Ehe." Mom zuckte de Achseln. "Die ist noch viel schlimmer."

Ich bin versunken in der Geschichte zwischen Hadley und Oliver - ihrem persönlichen Oliver Twist - aber lest es selbst und lasst euch in diese Geschichte hineinziehen - es lohnt sich!

2.) Ein toller, neuer Blogger:

Ihr werdet mir garantiert Recht geben, wenn ich sage, es ist wahnsinnig schwer, aus dem ganzen Wust von neuen Bücherblogs, die täglich erscheinen, besondere Blogs zu finden, die einem gleich auf Anhieb gefallen. Und ich habe durch Zufall, bzw. Tipp einen ganz ganz tollen Blogger gefunden, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Es handelt sich hierbei um The bookfather, Allein mit einem kleinen Zitat aus seinder mich mit seinem Schreibstil gleich gefangen nehmen konnte. er Vorstellung dürfte ich euch überzeugen können, warum ihm unbedingt ganz viele Menschen zuhören bzw. lesen sollten:

"Oftmals erwische ich mich, wie ich vor meinem eigenen Regal stehe und gedankenverloren über die Buchrücken streiche. Man liest mit allen Sinnen, spürt die Maserung der Seiten unter den Fingern, riecht das Papier, hört das Rascheln der Seiten… gut, der Geschmackssinn kommt jetzt bei den Meisten nicht zum Einsatz, aber es gibt bestimmt auch “spezielle” Buchliebhaber, die davon etwas haben…"

Mein ganz spezieller Buchblogtipp!!

trust_me
3.) Eine besondere Lesung:

Und dann war diese Woche ja auch noch in München und Hamburg eine Lesung, welche ich leider verpasst habe - aber wozu gibt es Twitter und Youtube und liebe Buchbegeisterte, die ihre Eindrücke davon vermitteln und einem das Gefühl geben, mittendrin gewesen zu sein?! 

Ich spreche von dem One and Only: Stephen King!! Ich liebe ja seine Bücher, vergöttere seine Charaktere und kann mich in den Geschichten verlieren - aber den Autor dahinter nimmt man ja doch nur am Rande war. Wie anders es dann sein kann, ihn dann zu sehen, seine Auffassung über Schreiben und Bücher mitzubekommen und ihn hautnah zu erleben.

UND das konnte ich einerseits durch die liebe Krimimimi auf Twitter und hierbei ein kleiner Eindruck von ihrer Lesung aus München:



UND andererseits konnte ich mir heute auch noch ein Video von TheFallingAlice anschauen - sie war nämlich auf der Lesung in Hamburg. Ich habe es euch oben verlinkt, denn dass hier einzubetten braucht bestimmt ewig!

Wie ihr sehen könnt, war die Woche doch relativ viel los bei mir! Aber jetzt nur noch zwei Tage arbeiten und dann habe ich auch schon zwei Tage wieder frei - ein Ende ist in Sicht. 
Ich verkrümele mich jetzt wieder im Bett und fange an ein neues Buch zu lesen - nur welches?! read
Bis dann ihr Leseratten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen