Sonntag, 5. Januar 2014

[Gelesenes] Im November 2013

opaJaaaa da bin ich ja wahnsinnig früh dran mit dem Monatsrückblick vom November 2013 ... nicht *schäm* Aber ich glaube besser spät als nie - oder was meint ihr? Außerdem war dieser Monat ein sehr ertragreicher und mit tollen, berührenden Bücher vollgestopfter Monat, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Ich habe in diesem Monat 5638 Seiten verschlungen - das entspricht einer täglichen Zahl von 187 Seiten!


Und hier sind die Bücher dazu:

Ich habe natürlich nicht diese ganzen Liebesromane auf einmal gelesen aber ich habe im November wieder eine Portion Liebe gebraucht und mit diesen Geschichten ins Schwarze getroffen.

"Kein Ort ohne dich" hat mich zu Schluss sehr sehr berührt und eine Gänsehaut beschert. Früher hab ich Sparks nicht gelesen, weil er mir zu schnulzig war - wie ich darauf nur jemals kommen konnte?! Ein absolutes Lesehighlight!

"Das Lavendelzimmer" ist ein sehr ruhiger und emotionaler Roman über einen französischen Buchhändler und seiner Suche nach der einzig wahren Liebe - wunderschön!

Genauso schön waren "Dash und Lily" und "Die statistische Wahrscheinlichkeit" - beide konnten mich rühren und mit einer tollen Liebesgeschichte begeistern.

Mit "Shining" hat mein Lesemonat angefangen - zur Vorbereitung auf "Doctor Sleep".Beide Romane haben mich Nachts wachgehalten und mich gegruselt. Mit Doctor Sleep hat King eine sehr tolle Fortsetzung zu Shining kreiert - für jeden Fan ein MUSS!

Und was soll ich noch zu den beiden Bänden von "Night School" sagen?  ....

Spannung pur, ein pubertierendes Mädchen was an manchen Stellen ein wenig nervt und eine super Internatsgeschichte. Nur doof dass der nächste Band erst im Mai kommt *gnaaa* 


Ein wenig enttäuscht war ich von "Irrsinn" von Dean Koontz - es war zwar ein Pageturner und eine ganz gut konstruierte Geschichte aber irgendwie konnte ich nicht warm damit werden ...

Dafür konnte mich "Ein fast perfekter Plan" überzeugen - meine erste Hammesfahr und garantiert nicht meine letzte! Eine leicht übersinnliche Story mit einer rasanten Wendung.

Und die beiden Bände von "Meto" haben mich in eine gut durchdachte Dystopienwelt mitgenommen - für die Fans von "Herr der Fliegen"!

"Es ist ein Elch entsprungen" habe ich auf Arbeit gelesen *hust* und hat mich sehr viel zum Lachen gebracht. Mr. Moose und der Weihnachtsmann sind ein tolles Gespann!

Und "Die verlorene Zeit" hat mich nach Cornwall entführt, wo ich mit Dina auf der Spur ihrer Vorfahren gewandelt bin - schöne Familiengeschichte.

Alles in allem ein lesereicher Monat, der mir schöne Reihen beschert hat und viele Lesestunden geraubt hat - zum Glück!

Kommentare:

  1. Ach wann der Lesemonat kommt ist ja eigentlich auch schnuppe. Ich habe für November und Dezember gar keinen geschrieben, weil alles so stressig war und so.
    Aber du scheinst einen tollen November gehabt zu haben :))

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich wusste auch erst nicht ob ich den Lesemonat noch nachreichen soll, aber dann dachte ich mir "Fuck it!" und habs getan :D

      Der November hatte wirklich tolle Bücher für mich parat - "Das Lavendelzimmer" könnte dir auch gefallen, aber dafür braucht man den Kopf frei und viel Zeit :D

      Allerliebste Grüße, Antonie

      Löschen
  2. Ein sehr schöner, wenn auch verspäteter Monatsrückblick^^ "Kein Ort ohne dich" werde ich lesen, sobald es als Taschenbuch erscheint, auch wenn das noch etwas dauert. Aber es gibt ja noch mehr Sparks-Bücher ;D
    Ach ja "Night School" finde ich einfach genial und "Es ist ein Elch entsprungen" ist eine sehr süße Geschichte.

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen