Mittwoch, 14. Mai 2014

[Leseproben#2] Kaufenswert oder nicht?

Heyho ihr Buchsüchtigen da draußen!

Ich hoffe, euch gefällt dieses Format und macht euch Spaß - gleichzeitig soll natürlich auch der Blick auf unbekannte Werke fallen und euch zeigen, was es denn so alles tolles zu entdecken gibt .. viel Spaß nun also beim Lesen!
                                                                                                                                                                 


Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf dieses E-Book aufmerksam wurde, aber ich

bin froh darüber - denn was ich hier bisher gelesen habe gefällt mir sehr! Es geht um Hannah die ein ganz normales Leben führt; mit ihren Freundinnen zelten geht, ausgeht, von Jungs beachtet werden will .. doch das ändert sich schlagartig, denn eines Tages wacht sie auf und kann mithilfe ihrer Gedanken Objekte zu bewegen.

Doch das ist nicht das "Schlimmste": Sie kann auch Menschen mit ihren Gedanken beeinflussen - und das gefällt Hannah rein gar nicht. Die Geschichte konnte mich gleich fesseln; auch wenn sie anfangs nichts von ihrem Werdegang erraten lässt. Ich bin sehr gespannt auf diese Geschichte, denn im Mittelpunkt soll angeblich eben dieser Gedanke stehen - wie weit wird Hannah gehen mit dieser Gabe? Hört sich interessant an und ich werde berichten!

                                                                                                                                                                   

Bei diesem Cover konnte ich einfach nicht widerstehen und mich augenblicklich in die Leseprobe gestürzt - doch halt; was ist das?! Anfänglich erleben wir Victoria, die noch als sie klein ist, ihre Mutter durch einen Autounfall verliert. Die Geschichte fängt dann so richtig an, als Victoria bereits älter ist und immer wieder Zoff mit ihrem Vater hat; bezüglich ihrer Feierwut. Und ab da habe ich realisiert, dass ich mich nie mit dieser Geschichte befassen werde.

Aber warum? Victoria ist ein unglaublich verzogenes Mädchen, ich konnte ihr Benehmen und Verhalten auf keinster Weise nachvollziehen - und der Schreibstil ist dementsprechend "hochnäsig" gehalten; ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll und das empfand ich als unglaublich störend! Ich für meinen Teil habe die Leseprobe nach der Hälfte abgebrochen und werde dem Buch auch keine Chance geben - tut mir leid.

                                                                                                                                                                  


"Hier wird ein einfacher Billig-O-Roman in eine seriöse Buchverpackung gesteckt, indem man eine Prise von irgendetwas autismusähnlichem einrieseln lässt." 

Uiuiui dachte ich mir gerade, als ich mir die Leserstimmen zu diesem E-Book gelesen habe - dabei wollte ich nochmals lesen, um welche Thematik es genau geht - aber der Reihe nach.

Die Autorin hat mit "Der vergessene Junge" eine Geschichte vorgelegt, welche mich neugierig gemacht und innerhalb der Leseprobe auch nicht enttäuscht hat. Wir lernen Emily kennen welche sich von ihrem Mann nur noch eingeengt fühlt und nun den entscheidenden Schritt wagen möchte: Trennung. Doch da ist noch ihre kleine Tochter und eine Arbeit hat Emily auch nicht - bis sie sich auf eine Stelle als Kindermädchen des dreijährigen Jungen eines Farmbesitzers meldet - und er hat Autismus.

Mich hat die Geschichte und der Schreibstil neugierig gemacht; sie konnten mich sofort abholen und blieben mir im Gedächtnis - schon mal ein guter Anfang und es gibt ja auch positive Kommentare dazu; also seid gespannt wie meine Meinung ausfallen wird!

Das war es erstmal wieder von mir - auf dass eure Bücher immer spannend sein werden ... und die Leseproben ebenso *grins*

Kommentare:

  1. Hallöchen :D
    Mensch, das ist mal eine coole Idee! Hast du super gestaltet und aufgebaut. ich hatte auch anfänglich mal mit Glasgow Rain geliebäugelt aber nach deinem "lieber nicht" dann wohl lieber nicht ^^ :D
    Vielen Dank.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta *wink*!

      Dankeschön für das Kompliment - ist spontan entstanden und wollte mal gewagt werden :) Hol dir doch zu "Glasgow Rain" mal die Leseprobe; aber mich konnte es so gar nicht begeistern!

      Liebste Lesegrüße, Antonie

      Löschen