Sonntag, 27. Juli 2014

[Redestoff #6] Empfehlungen, Archiv, Bücherstapel, Indies ...

Hallihallo ihr Lieben da draußen!


Es ist vollbracht - ich habe meine Prüfungen zur Buchhändlerin bestanden, arbeite jetzt bis September noch in meiner Ausbildungsfiliale und ziehe dann Ende September zu meinem Freund ... UND dann wird mein Leben endgültig wieder normal laufen und ihr öfters von mir hören. 

1.Empfehlungen

Im Moment seht ihr ja hauptsächlich Rezensionen auf meinem Blog; meine Reihen wie z.B. [Sonntags-was-auch-immer] möchte ich auch wieder aufleben lassen, doch eine Sache hatte ich schon länger im Kopf und möchte das hier nun auch einführen. Ich werde euch unter einer neuen Reihe [Top-Empfehlungen!] einige neue und auch ältere Bücher aus allen möglichen Genres vor, die mir sehr am Herzen liegen und bei denen ich euch eine unbedingte Kaufempfehlung aussprechen kann.

Ich werde dabei nur ganz kurz auf den Inhalt des besprochenen Buches eingehen und mehr auf meine Eindrücke eingehen; vor allem aber natürlich darauf WARUM ihr diese Geschichte unbedingt braucht und warum ihr sie lesen solltet - es wird auf jeden Fall kürzer als eine Rezension sein und euch einen kurzen Einblick in das Buch geben.

Ich hoffe ihr habt genauso viel Spaß bei dieser neuen Kategorie wie ich und lernt meine Herzensbücher auch lieben!


2.Archiv

Demnächst werde ich auch bei mir ein Rezensionsarchiv einführen, wo ihr meine Rezensionen nach Titeln geordnet alphabetisch vorfinden werdet. So könnt ihr euch einfacher zurechtfinden und ich habe auch einen Überblick über meine bereites rezensierten Bücher. 

Meine Kritzrezensionen werdet ihr dort auch finden mit dem Vermerk darauf, dass es eine kritische Rezension ist UND meine Top-Empfehlungen werdet ihr oben in der Leiste bei der Startseite, den wunderschönen Zitaten und dem ganzen Rest finden.

3.Bücherstapel

Ich bin seit längerem schon in einer tollen, wunderbaren, süßen Whatsappgruppe mit einigen Bloggerkollegen, die ich nicht mehr missen möchte. Dort haben wir uns letztens unseren SUB (=Stapel ungelesener Bücher) gezeigt - bei mir sind es ja eher mehrere, riesige Stapel ungelesener Bücher, aber naja ... Ich knipse also brav alle Bücher ab und poste sie - keine 5 Minuten später kommen Freudenschreie und Anfragen aus der Gruppe, ob ich diese und jene Bücher nicht verkaufen möchte.

Jaaa ich wollte und hier sind nun die Bücher, auf die die anderen Besitzansprüche angemeldet haben und welche ich in den nächsten 2 Wochen lesen möchte. Da ich am Montag UND Dienstag Urlaub habe, werde ich da schon mal anfangen und den Stapel in Angriff nehmen.


Das neben den Büchern ist mein über alles geliebtes Kuschelschaf das mich nun schon seit ich 9 Jahre alt bin begleitet - früher als Kopfkissen genutzt, nun als Bücherwächter!


Welches der Bücher habt ihr denn schon gelesen und wie hat es euch gefallen? Schreibt es mir doch in die Kommentare!

4.Indies

Durch Zufall bin ich von einigen Autoren angeschrieben, die eben unter die Sparte Indies fallen und dadurch habe ich in letzter Zeit mehr Bücher von Selbstverlegern gelesen. Eine Geschichte hat mich total begeistert, überrascht und zum Schmunzeln gebracht hat - aber auch zwei die mich ein wenig im Regen stehen haben lassen. Ihr werdet noch die Rezensionen dazu bekommen, doch ein Gedanke hat mich heute erwischt:

Was wäre wenn ich diese Bücher mit einem tollen Cover, einer guten Präsentation und dem Wissen gelesen hätte, dass der Autor einigermaßen erfolgreich ist? Hätte ich die Geschichten anders wahrgenommen?

Ganz ehrlich? Ich glaube ja. Seinem Lieblingsautoren vergibt man doch auch das eine oder andere schlechte Buch, den einen oder anderen misslungenen Handlungsstrang oder eine missglückte Wendung der Geschichte. Aber bei Selbstverlegern "sucht" man doch irgendwie nach Fehlern, man erwartet sie fast. Zumindest geht es mir so und dass muss ich dringend ändern.

Wie geht es euch damit? Habt ihr auch dieses Gefühl wenn ihr selbstpublizierte Werke liest? 

So das war es erstmal von mir; ich werde Montags fleißig an meinem Blog basteln und euch viele neue Rezensionen, Ideen und Änderungen präsentieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen