Sonntag, 7. Dezember 2014

[Weihnachtstipps #3] Jugendbuch #1

Ein großes Hallo an euch da draußen!

Herzlich Willkommen zu einer weiteren Ausgabe meiner [Weihnachtstipps] - argh mir macht das Vorbereiten dieser Beiträge so viel Spaß das könnt ihr mir glauben :) Ich liebe es ja so oder so meine Empfehlungen euch näher zu bringen, sie euch zu zeigen und schmackhaft zu machen. Und jetzt kann ich das in gebündelter Form - das ist so schön *-* 

Aber lange Rede kurzer Sinn, ihr seid ja schließlich hier für meine Empfehlungen uuunnndd hier kommen sie:

P.S.: Die vorgestellten Bücher sind für Jugendliche ab 12 bis 18 Jahre geeignet!


Emily wächst wohlbehütet auf, hat alles was sie braucht und wird von ihrem Vater eines Tages gedrängt ein Solo in der Kirche zu singen. Sam muss mit seinem Vater in einem Wohnwagen leben und durch die Lande ziehen, stehlen und betrügen. Eines Tages geht er in die Kirche und sieht dort Emily singen; es ist Liebe auf den ersten Blick und die beiden lernen sich kennen; doch das Schicksal hat etwas anderes vor mit ihnen.

Eine Geschichte die ich vor ca. 2 Jahren gelesen habe und die mich immer noch nicht losgelassen hat; es ist ein Abenteuerroman gespickt mit Liebe, klein wenig Philosophie und der Frage nach dem Zufall. 

Ein solch besonderes Buch sollte jeder gelesen haben - lest es und werdet glücklich, fiebert mit und hofft mit Emily und Sam! Empfohlen ab 14 Jahren.


Erebos ist ein Computerspiel welches an einer Schule seine Runde dreht und diejenigen die es spielen werden unglaublich süchtig danach. Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden.
Auch Nick ist süchtig nach Erebos – bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen …

Spannend, thrillig und unglaublich; das beschreibt diesen Roman wohl am Besten! Eine klare Leseempfehlung gerade für Jungs, die sich mit dem Lesen schwer tun. Kein belehrendes Buch über Computerspiele sondern eher aufrüttelnd und aufzeigend was passieren kann wenn sich die Sucht zeigt ... 

Wer dieses Buch schon kennt sollte sich unbedingt "Saeculum" von U. Poznanski ansehen! Empfohlen ab 14 Jahren.



Der 13-Jährige Theo Boone wächst mit Verbrechensbekämpfung auf, denn seine Eltern sind beide Anwälte. Ansonsten gehört Theos Leidenschaft seinem Hund Judge – und natürlich seiner besten Freundin April. Als diese plötzlich spurlos verschwindet macht sich Theo auf um sie zu suchen.

John Grisham ist jedem bekannt als Autor von Anwaltsromanen für Erwachsene; doch nun hat er sich auch in den Bereich der Jugendbücher vorgewagt und konnte mich mit der Reihe rund um Theo Boone ziemlich begeistern. Spannend geschrieben, interessante Fälle und ein ganz schön frecher Anwaltssohn ... was will man mehr?

Für Jungs wie für Mädels geeignet die gerade aus den Geschichten der Drei ??? herauswachsen und schon ein wenig ins Jugendbuch hineinschnuppern wollen. Empfohlen ab 12 Jahren!



Sieben Jugendliche wachen in einer Welt auf die sie nicht kennen; nackt, desorientiert und nicht wissend wie sie dort hingekommen sind. Nach und nach entschlüsselt sich dennoch ein klein wenig was sie zu tun haben: Sie sollen einem Stern folgen, quer durch die unwegsame Wüste - doch am Ende können nur sechs von ihnen in die nächste Welt übertreten ...

Für Fans von Tribute von Panem, spannenden und gut durchdachten Geschichten. Nervenkitzel pur. Rainer Wekwerth konnte mich mit seiner Trilogie begeistern und in Atem halten - doch passt auf sonst verliert ihr euch noch im Labyrinth!

Empfohlen ab 14 Jahren.


Hans-Petter hat es nicht leicht in seinem Leben - in der Schule wird er gemobbt, sein Vater interessiert sich nicht für ihn und als seine Mutter auch noch eine Affäre mit seinem Lehrer anfängt ist für ihn eh alles vorbei. Doch dann lernt er in einem Chat ein Mädchen lernen welche ihm komische Dinge verrät; Dinge die noch nicht eingetreten sind und ihn als einen Menschen darstellen, der er nie sein will.

Ein Fantasy-Roman der Extraklasse - anfänglich dachte ich es würde sich um einen Mobbingroman handeln, aber je weiter die Geschichte fortschreitet desto mehr kommt zusammen. Ich will gar nicht so viel verraten nur so viel:

Lest es, lasst euch nicht täuschen und taucht ein in eine Geschichte die aufzeigt wie aus friedfertigen Leuten abgrundtief böse Menschen werden! Empfohlen ab 14 Jahren.


Polen 1939: Helena und ihre Mutter versuchen sich im belagerten Polen über Wasser zu halten nach dem die Nationalsozialisten einmarschiert sind. Helenas Mutter kann ihre Augen vor der Grausamkeit die herrscht nicht verschließen und beginnt ein Spiel mit dem Schicksal: Sie versteckt zwei Familien und einen jungen Soldaten in ihrer Wohnung ...

Ein sehr dünnes, aber eindrucksvolles Buch welches den Leser mit in die Zeit des zweiten Weltkrieges, zeigt die verschiedenen Gesichter dessen auf und erzählt gleichzeitig eine Geschichte die sich wirklich so zugetragen hat.

Für Jugendliche die sich für diese Thematik interessieren ein Muss; für Fans von "Die Bücherdiebin" und "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl"! Empfohlen ab 12 Jahren.


Erzählt wird in diesem Buch die Geschichte von Käptn Blaubär - von seiner Geburt bis hin zu seinen erlebten Abenteuern und seiner großen Liebe; begleiten Sie den kleinen blauen Bären auf einer Reise der Extraklasse. Bereisen Sie Zamonien und lassen sich entführen in eine magische, riesige Welt in der nichts so ist wie es zu sein scheint.

Walter Moers kennen die meisten durch "Das kleine Arschloch" doch hier hat er etwas ganz anderes erschaffen und es lohnt sich auf jeden Fall einen Blick. Es ist 700 Seiten schwer - und ich habe die männlichen Freunde in meinem Bekanntenkreis noch nie so schnell ein Buch verschlingen sehen! 

Für Lesemuffel ob weiblich oder männlich oder zum gemeinsamen Lesen ein wunderfabelhaftestolles Buch welches sich niemand entgehen lassen sollte. Für Fantasiefans oder solche die es werden wollen oder einfach gerne lachen ODER genial konstruierte Welten lieben - für all dies Menschen da draußen!! Empfohlen ab 14 Jahren.


Allie ist ein ziemlich rebellischer Teenager und bevor sie sich einen Rausschmiss an ihrer alten Schule einkassiert schicken sie ihre Eltern auf das eigenartige, tief im Wald und fernab von jeglicher Zivilisation gelegene Internat Cimmeria. Bald merkt Allie allerdings dass dort nicht alles so friedlich zugeht wie man anfangs meint: Intrigen, die merkwürdige Night School und zwei Jungs die ihr das Leben schwer machen ... und das ist noch nicht alles.

Nein, es geht hier nicht um Vampire, Werwölfe oder andere übersinnliche Wesen - es ist eine abenteuerliche Geschichte a lá "Das Tal" von Krystyna Kuhn, macht Lust auf mehr und ist perfekt geeignet für die Winterzeit. 

Die Spannung zieht sich mit jedem Band mit und es wird nie langweilig, Allie deckt jedes Mal neue Geheimnisse auf; eine Leseempfehlung von mir! Empfohlen ab 14 Jahren.


Seth ist mit seinem Leben unglücklich, jeder wendet sich gegen ihn und so sieht er nur einen Ausweg: Sich umzubringen. Doch anstatt zu sterben wacht Seth in einer etwas anderen, zerstörten Welt auf. Doch warum ist er hier? Ziemlich bald findet er zwei weitere Jugendliche und gemeinsam machen sie sich auf, um das Geheimnis dieser Welt zu ergründen.

Mich konnte Patrick Ness mit diesem Buch, dieser Geschichte gefangen nehmen, auch wenn das Ende sehr nebulös ist und den Leser ein wenig im Regen stehen lässt. Ein wenig Spiritualität findet sich auch; denn Seth denkt über sein Leben nach; aber das Thema ist so verpackt, dass es jeden Leser mitreißen kann.

Mich hat dieser Roman einfach umgehauen! Erwartet ihr Spannung? Erwartet ihr Liebe? Erwartet ihr eine Dystopie? Erwartet lieber nichts, denn eure Erwartungen werden so oder so übertroffen. Empfohlen ab 14 Jahren.


Wer Death, die neue Modedroge, nimmt hat für sieben Tage einen absoluten Höhenflug - keine Anzeichen von Müdigkeit, von Schwäche, man erlebt alles wie in Ekstase ... doch den achten Tag erlebt man nicht mehr; denn dann ist man tot. Adam verliert seinen Bruder an die Droge, sein Leben scheint augenblicklich nichts mehr für ihn bereit zu halten und bei dem Mädchen das er liebt hat er keine Chance - soll er die kleine Pille schlucken?

Burgess hat hier ein einprägendes Buch geschaffen. Während der ganzen Geschichte habe ich mich gefragt: Wie würde ich mich entscheiden? Ist es das wert? Und habe auch mitgefiebert mit Adam, Lizzie und eigentlich der ganzen Menschheit - denn mittendrin eskaliert die ganze Situation und plötzlich nehmen alle diese Droge.

Eine schonungslose Geschichte mit spannendem Plot der zum Nachdenken anregt; wer Morton Rhue gerne liest oder eine Drogengeschichte der anderen Art Lesen möchte ist hier vollkommen richtig. Empfohlen ab 16 Jahren.


Wenn Jem Menschen in die Augen sieht erblickt sie dort etwas, was für sie bald zum Verhängnis wird: Deren Todesdatum. Aus diesem Grund meidet sie die Menschen, lebt für sich und will niemanden um sich herum haben. Bis sie Spinne trifft; Jem verliebt sich und ist unglaublich glücklich. Doch an einem Ausflug zum London Eye erblickt sie in allen Augen das gleiche Todesdatum; den heutigen Tag; und flieht mit Spinne. Ihre Flucht bleibt nicht unbemerkt und bald werden sie von der Polizei verfolgt.

Die Geschichte wird einmal aus der Sicht von Jem und einmal aus der Sicht von Spinne beschrieben; ein tolles Zusammenspiel wie ich finde und hat mich so dem ganzen Buch noch näher gebracht. Die beiden sind keine Helden, sie haben ihre Ecken und Kanten, Ängste und Schwächen und genau das macht sie so sympathisch und einzigartig.

Und ein wenig Mystery versteckt sich natürlich auch neben dem rasanten Roman - was Jem und Spinne alles erleben will erforscht werden und zwar von euch! Empfohlen ab 13 Jahren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen