Dienstag, 5. Mai 2015

[Rezension] Big Game - Die Jagd beginnt

Big Game - Die Jagd beginnt

Dan Smith

304 Seiten

Chicken House Verlag

15,99 € 

Action, Abenteuer und viel Humor. In der Nacht vor seinem dreizehnten Geburtstag muss Oskari allein in die Wildnis, so verlangt es die Tradition. Bewaffnet mit Pfeil und Bogen soll er ein Tier erlegen, um seine Männlichkeit zu beweisen. Dass Oskari den Bogen kaum spannen kann, erleichtert die Sache nicht gerade. 

Doch dann fällt ihm der amerikanische Präsident quasi direkt vor die Füße. Er ist nur knapp einem Attentat entkommen und sieht trotz seines schicken Anzugs nicht so aus, als hätte er die Lage im Griff. Jetzt kann Oskari zeigen, was in ihm steckt.

Meine Meinung:

Big Game war eine riesige Überraschung für mich, denn ich habe es mir auf Arbeit einfach so geschnappt, angefangen zu lesen und konnte mich dem Sog dieser genialen Actiongeschichte nicht entziehen! Was ihr hier zu erwarten habt? Action, Action, Humor, Action, Action, Action! Und einen Helden namens Oskari, der ( wenn es nach ihm ginge ) gar kein Held wäre ...

Um was geht es? Oskari muss in der Nacht vor seinem dreizehnten Geburtstag ein Ritual vollziehen um seine Männlichkeit zu beweisen - er wird in der finnischen Wildnis mit Pfeil und Bogen ausgesetzt und muss in dieser Nacht ein Tier erlegen - je größer das Tier, desto mehr Anerkennung erwartet ihn.

Das ist eine Tradition in seinem Dorf, eine große Ehre und Oskaris größte Angst, denn er kann so gar nicht mit Pfeil und Bogen umgehen, ist eher tollpatschig und auch noch im Zugzwang, denn sein Vater hat einst einen riesigen Elch erlegt und somit erwarten die Ältesten des Dorfes eine ähnliche Leistung von ihm.

Als die große Jagd beginnt ist Oskari ziemlich schnell an seinen Grenzen angelangt, er ist verzweifelt und möchte nur noch zurück nach Hause ... doch dann wird er Zeuge von etwas, was er sich in seinen kühnsten Träumen nicht erwartet hätte und kurz darauf wird er zum Bodyguard einer der wichtigsten Menschen der USA - des Präsidenten.

Der Schreibstil von Dan Smith ist wie eine Naturgewalt, sie rollt über den Leser hinweg und lässt ihn so schnell nicht mehr los. Ich konnte mich von diesem Buch einfach nicht losreißen, habe mit Oskari gebangt und einen aufregenden Tag in der Wildnis verbracht.

Oskari als Charakter ist kein typischer Held, er ist nicht besonders beliebt in seinem Dorf und kann auch trotz des harten Trainings mit seinem Vater nicht wirklich gut jagen. Doch was er nicht an Muskeln hat, hat er an Köpfchen - Oskari kann sich perfekt tarnen in der Wildnis, hat viele gute Ideen und möchte seinen Vater Stolz machen. Doch kaum im Wald angekommen hat er Probleme mit seinem Quad, einen kleinen Unfall und möchte vor lauter Selbstzweifel am liebsten wieder direkt nach Hause zurück.

In diesen Momenten hätte ich ihn am liebsten gedrückt, ihm gesagt das alles gut werden würde; doch was dann passiert hat selbst mich überrascht. Er findet in einer Notfallkapsel den amerikanischen Präsident und wird zu seinem Retter in der größten Not.

Zusammen fliehen sie vor einer skrupellosen Bande, die Jagd auf den Präsidenten machen und spätestens ab diesem Zeitpunkt taut Oskari auf und ihm gelingt ein Clou nach dem anderen. 

Ein wahrer Überlebenskampf beginnt und vor lauter Action wusste ich manchmal nicht mehr wo ich während dem Lesen war, denn ich war Seite an Seite mit Oskari in der finnischen Wildnis und flüchtete um mein Leben. Es gab auch einige sehr humorvolle Szenen die das ganze Auflockerten und dem Leser eine kleine Verschnaufpause verschafften.

Was ihm dann gelingt, mit welchen Tücken er die Feinde in die Irre führt, das hat mir viel Lesefreude bereitet und mich durch die Seiten fliegen lassen. Eine Geschichte die ihresgleichen sucht, ein grandioses Buch für die kleinen und großen Abenteurer und für Jungs wie Mädels geeignet.

Mein Fazit:

Lest es, liebt es und schafft mit Oskari an eurer Seite das Unmögliche - rettet den President und werdet zu einem Helden! Taucht ein in die finnische Wildnis, tappt durch die Dunkelheit und rennt um euer Leben ... ihr werdet mit einem fantastischen und rasanten Abenteuer belohnt. Ich vergebe

5 ( von 5 möglichen ) Buchpunkte!!

Kommentare:

  1. Huhu

    habe deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden! :-)
    Über einen Besuch auf meinem Blog www.lovinbooks4ever.blogspot.de würde ich mich riesig freuen!
    Vielleicht gefällt dir mein Blog sogar?!

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen liebe Antonie,
    ach tolle Rezension und wenn ich das Buch nicht schon im Regal stehen hätte, dann würde ich es mir jetzt irgendwo besorgen. Ich brauche leider immer eine bestimmte Stimmung für ein solches Buch. Ich kann sowas nicht einfach so mal lesen, deswegen weiß ich noch nicht, wann dieses Buch bei mir an der Reihe sein wird. :/

    (Und übrigens zur Kommentatorin vor mir: solche Werbung ist ätzend!! .__.)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen allertollste Lotta,

      hast du es denn in der Zwischenzeit ENDLICH gelesen :P?! Man muss sich einfach in die Geschichte reinfallen und überraschen lassen - und sie ist superschnell zu Lesen, also worauf wartet meine liebste Lotta noch? :D ;)

      Allertollste Grüße,
      Antonie

      Löschen
  3. Ha, so ging es mir auch, ich habe eigentlich mit einem skeptischen "Naja gucken wir mal"-Gefühl zu dem Buch gegriffen und war richtig überrascht, wie sehr ich an den Seiten geklebt habe. Die Geschichte war aber auch echt spannend :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friedelchen!

      Genauso ging es mir vor dem Lesen und danach auch :D Freut mich das es dir gefallen hat - hast du dir den Filmtrailer dazu schon angesehen und wenn ja, wie hast du die Umsetzung gefunden?

      Liebst,
      Antonie

      Löschen
    2. Hi, ja den hab ich mir schon angesehen und fand ihn ziemlich gut. Der fängt die Action richtig schön ein und toll ist auch, dass sie scheinbar einen tatsächlichen Finnen besetzt haben.

      Löschen