Sonntag, 10. Mai 2015

[Rezension] Thoughtless - Erstmals verführt

Thoughtless - Erstmals verführt

S. C. Stephens

640 Seiten

Goldmann Verlag

9,99 €

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. 

Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ...

Meine Meinung:

Nach dem ganzen After Passion Hype wollte auch ich mal wieder ein Buch in die Richtung gehend lesen und habe mir klammheimlich Thoughtless geschnappt und innerhalb von 3 Tagen inhaliert. Gleich vorab: Natürlich kommen auch in diesem New Adult Roman explizite erotische Szenen vor, aber wie die meisten wissen dreht sich nicht die ganze Geschichte um diese Szenen, sondern um die wunderbar erzählte Liebesgeschichte bzw. das Liebesdreieck - nur so am Rande ;-)

Um was geht es? Kiera und Denny sind seit 2 Jahren in einer glücklichen Beziehung. Nun muss Denny aufgrund eines Jobangebotes nach Seattle ziehen und Kiera fackelt nicht lange, bemüht sich um ein Stipendium an der hiesigen Uni und die beiden starten in ein neues Leben für sie. 

Sie mieten bei einem alten Freund von Denny ein Zimmer und schon bei der ersten Begegnung springt der Funke zwischen Kiera und Kellan über. Und nachdem Denny´s Job ihn für länger aus Seattle wegführt muss Kiera sich eingestehen dass sie nicht nur freundschaftliche Gefühle für den leicht geheimnisvollen Sänger Kellan entwickelt hat und nach und nach kommen sich die beiden gefährlich näher ...

Die ersten 50-60 Seiten haben sich ein wenig gezogen, ich hatte Schwierigkeiten in den etwas holprigen Schreibstil hineinzukommen, doch mit der Zeit scheint die Autorin aufgetaut zu sein und spätestens ab Seite 100 hatte die Geschichte mich fest in ihren Fängen. S.C. Stephens schafft eine prickelnde und emotionale Stimmung, verschafft jedem Charakter das gewisse Etwas und bringt den Leser so dazu durch den Roman zu schweben. 

Prinzipiell war ich skeptisch was die ganze Thematik anging: Ein Rockstar verliebt sich in die Freundin seines besten Freundes, die beiden fangen eine leidenschaftliche Affäre an ... und das ganze auch noch über 600 Seiten?! Ich weiß nicht wie, aber es hat geklappt und mich in seinen Bann gezogen. Es war eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle Kiera dabei zu beobachten, wie sie und Kellan sich langsam aber unaufhörlich aufeinander zu bewegen, wie sie sich näher kommen und anfangs selbst nicht wissen worauf sie zusteuern. 

Und damit kommen wir schon zu meinem einzigen Kritikpunkt: Kellan und Denny konnte ich jederzeit nachvollziehen ( zumindest die meiste Zeit ), habe sie und ihre Entscheidungen verstanden und mich ihnen damit nah gefühlt. Ganz anders war Kiera; sie war diejenige die mich oft zur Weißglut gebracht hat, die nicht wusste was sie will und damit alles nur noch schlimmer machte. 

ABER gleichzeitig ist sie eben noch ein wenig naiv, weiß nicht so richtig was sie mit ihrem Leben anfangen soll und wie sie ihre Gefühle deuten soll ... und genau nach diesem Gedankengang hat sich bei mir eine innere Ruhe eingefunden, ich habe sie mit anderen Augen betrachtet und Kiera so genommen wie sie eben war mit ihren Fehlern und ihren etwas verwirrten Handlungen - niemand ist perfekt und vorallem nicht wenn es um die Liebe geht oder?

Ich meine auch irgendwo im Vorfeld gelesen zu haben das die Geschichte sich nicht von einem düsteren Geheimnis überschatten lässt wie es in den meisten New Adult Liebesromanen der Fall ist. Doch im Laufe des Buches wurde ich eines besseren belehrt und genau das hat der Geschichte auch nochmal das gewisse Etwas verliehen, denn Kellan der einsame Rockstar, der den Frauen reihenweise das Herz bricht, hat ein dunkles Geheimnis was ihn zu dem gemacht hat der er jetzt ist. 

Und auch Denny habe ich fest in mein Herz geschlossen, er ist ein herzensguter Mensch und merkt erst ziemlich spät was zwischen seinem besten Freund und seiner Freundin, seinem Herz, läuft. Alles in allem habe ich die Dreiecksgeschichte fingernägelknappernd durchlebt, ein wenig zum Schluss mir gedacht "Nun macht doch endlich, langsam zieht es sich ein wenig" und die ein oder andere Träne verdrückt. 

Mein Fazit:

Eine Geschichte die es in der Form im Moment überall gibt und in ihrer Art und Weise doch so völlig anders ist. Lasst euch einfach darauf ein, schaut ob ihr damit klar kommt und es euren Geschmack trifft. 

Ein Buch was viel Material zum Diskutieren mit sich bringt, mit Charakteren die einem gefallen oder eben nicht und die eine Geschichte ins Rollen bringen die nicht jedem gefallen wird. Mich konnte sie überzeugen, mitreißen und emotional erreichen - ich vergebe

4 1/2 ( von 5 möglichen ) Buchpunkte

Kommentare:

  1. Huhu!
    Eine schöne Rezension, ich habe mir das Buch gleich mal notiert. Übrigens einen tollen Blog hast du, ich habe dich gerade entdeckt und bin gleich mal deine Leserin geworden.

    Liebste Grüße aus Hamburg
    Jenny von http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    hab das Buch jetzt auch durch :) Und du hast recht. Die ersten 100 Seiten war es ziemlcih lala aber dann gings los, wobei ich in der Mitte durch Kieras "Regeln" nochmal etwas flaute rein brachte. ^^ Was mcih allerdings wirklcih genervt hat, war das ständige geheule von Kiera. Also anfangs war man ja ncoh drin, aber es nervte nur noch. Die heulte ja echt alle paar Seiten :/

    Tintengrüße von der Ruby

    P.S: Kellan ist so toll XD

    AntwortenLöschen