Sonntag, 25. Oktober 2015

[Blogtour Im Auge des Mörders ] Tag 5: Evas Diary

Herzlich Willkommen zum fünften Tag der "Im Auge des Mörders"-Blogtour!

Heute könnt ihr bei mir exklusiv einen Blick in Evas Tagebuch werfen. Erlebt hautnah mit ihr die Ermittlungen, lest ihre Meinung zu dem ganzen Geschehen - es lohnt sich auf jeden Fall.

SPOILERGEFAHR - das Tagebuch beschreibt viele Szenen, die innerhalb des Buches sich so ereignen - wer nicht zu viel darüber erfahren möchte, sollte den mit [SPOILER] gekennzeichneten Bereich nicht lesen ;) !!

Aber ACHTUNG: Solltet ihr noch nicht auf den anderen Blogs vorbeigeschaut haben, tut dies bevor ihr meinen Beitrag zu dieser Blogtour lest; dann macht es nämlich NOCH mehr Spaß in Evas Diary zu versinken. - Habt viel Spaß beim Lesen!



____________________________________________________________________________________

Evas Diary

Tag 1: So, ich habe beschlossen auf altmodische Art und Weise ein Tagebuch zu führen. Warum? Naja, nach dem Angriff auf meinen Blog traue ich der Technik nicht mehr so ganz, fühle mich beobachtet und nicht mehr sicher im Internet. 

Aus diesem Grund dieses "Tagebuch" - denn mein Bauchgefühl sagt mir es wäre klüger, die folgenden Wochen zu dokumentieren ... nur zur Vorsicht, falls sich diese ominösen Angriffe auf mein Netzwerk häufen. 

Vielleicht kann ich dann das hier den Beamten als Beweismittel überlassen, für den Fall das gegen diesen Hacker ermittelt wird - was ich ja bei dieser unfähigen Polizeiarbeit weniger glaube. So genug fürs erste geschrieben, meine Hand tut auch schon weh vom vielen Schreiben.

Tag 2: Es gibt schlechte und gute Nachrichten. Die gute Nachricht: Ich habe eine Firma gefunden, die meinen Blog bestmöglichst schützen kann vor den vermehrten Hackerangriffen und das sogar noch kostenlos! Allerdings überwiegen die schlechten Nachrichten: Es gab einen erneuten Angriff auf meinen Blog UND einen Kommentar, der mir schon richtig auf den Magen geschlagen ist.

"Niemand stoppt mich. Am besten legst du dich jetzt schlafen, damit du für unser Rendevouzs ausgeschlafen bist." 

Ich glaube da ja eher an einen Trittbrettfahrer, einen schlechten Scherz oder einfach daran, dass sich jemand mit diesem Kommentar auf meinem Blog wichtig machen wollte. Aber ein schaler Nachgeschmack bleibt doch - was, wenn sich hier wirklich der wahnsinnige Mörder verewigt hat? 

In die Soko habe ich noch nie Vertrauen gehabt und jetzt erst recht nicht. Pfaff meinte zwar, ich solle damit zur Polizei gehen, aber die können mich erst recht nicht beschützen. Werde wohl mal mit dem Personenschützer Herrn Trapp reden müssen, falls die Sache ernst wird.

Tag 5: Noch mehr Angriffe auf meinen Blog, die Soko hat mich ( wie erwartet ) am Telefon rüde zurechtgewiesen und abgewimmelt. Langsam wird mir das alles doch zu bunt, selbst Herr Pfaff weiß nicht mehr weiter, wie er meinen Blog NOCH mehr schützen kann. Werde für die nächsten Tage nach Borkum reisen, um mich dort in einer Ferienwohnung wieder zu beruhigen.

Die letzten Tage haben doch mehr an meinen Nerven gezehrt als gedacht - also, man liest sich!

[SPOILER] 

Tag 9: Meine Hände hören nicht auf zu zittern, die Ereignisse des letzten Tages übersteigen so ziemlich alles, was ich jemals erlebt habe. Die Kurzfassung sieht so aus:

Ich stand dem Mörder in meiner eigenen Wohnung gegenüber. Allein diesen Satz zu schreiben ist so unfassbar schwer für mich. Er ist in MEINE Wohnung eingedrungen, hat MICH bedroht und nur mit Müh und Not konnte ich ihn abwehren. Und was macht die Polizei?

NICHTS!!!! 

"Ja tut uns leid, da haben wir ihren Hass-Kommentator wohl unterschätzt." Ich hätte vergewaltigt oder getötet werden können! Aber nicht mit mir!! Jetzt sitze ich in einem Hotel, habe Angst um mein Leben und werde nun den Personenschützer Stefan Trapp zu Rate ziehen. Schließlich will ich nicht so wie die anderen Frauen enden: Tot trotz Polizeischutz.

Tag 12: Fühle mich jetzt in meinen eigenen Wänden wieder etwas sicherer. Stefan Trapp hat sofort zugesagt für meinen Schutz zu garantieren und wie froh ich darüber bin, kann ich kaum in Worte fassen. Ich schlafe besser, kann mich entspannter und freier überallhin bewegen und muss nicht ständig auf der Hut sein.

Die Polizei hat natürlich die ganze Zeit kaum bis gar nichts gemacht oder in Erfahrung gebracht. Mein Vertrauen ist ins Bodenlose gesunken, ich bin enttäuscht und wütend. UND ich erfahre nichts, werde nicht über die aktuellen Ermittlungen in Kenntnis gesetzt. DAS wird ein gewaltiges Nachspiel haben für die Soko - dafür werde ich sorgen!!

Tag 14: Stefan und ich haben nun angefangen selbst zu recherchieren gegen den skrupellosen Mörder - die Polizei ist bisher ja auch kein merkenswerter Fortschritt gelungen und dabei tatenlos zuzusehen ist einfacht nicht nach unserem Geschmack. Denen zeigen wir es! 

[SPOILER]

Tag 16: ......

Muss jetzt meine Sachen packen und verschwinden - hier bin ich nicht mehr sicher!! Der Mörder könnte jeden Moment hereinspazieren. Wir lesen uns ... hoffentlich bald! ......

___________________________________________________________________________________

Ich hoffe, dieser kleine Einblick in Evas Tagebuch konnte eure Neugier schüren - wenn ja, dann habt ihr JETZT die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen und mit ein wenig Glück könnt ihr bei mir etwas gewinnen.

Was? 

Das findet ihr unten, sowie die Teilnahmebedingungen und die Aufgabe die es zu lösen bzw. beantworten gilt. Lest euch einmal alles genau durch und kommentiert nicht einfach drauf los, denn nur diejenigen, die alles richtig machen können gewinnen!

Gewinne:


Teilnahmebedingungen: 

- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.

- Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.

- Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.

- Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.

- Das Gewinnspiel endet am 27.10.2015 um 22:00 Uhr.

Deine Aufgabe:

Beantworte folgende Frage in den Kommentaren: Wann habt IHR das letzte Mal ein Tagebuch geführt? Schreibt ihr immer noch oder schwelgt ihr gerne in alten Erinnerungen? 

Ihr habt einen Beitrag der Blogtour verpasst? Dann ist hier für euch nochmal eine kleine Übersicht aller Blogs und ihrer Artikel!

Kommentare:

  1. Hi,
    das war jetzt ganz schön spannend und macht neugierig auf mehr. Richtig Tagebuch geführt habe ich ungefähr mit 15, 16 und das ist laaange her, die muss ich direkt gleich mal suchen. Aber ich führe in jedem Urlaub ein Urlaubstagebuch. Als unsere Kinder jünger waren, haben sie in Form von Bildern und später per "Schrift" ihre Urlaubsnachrichten dazugepackt. Tolle Erinnerungen.

    LG und einen schönen Sonntag wünscht Bettina

    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Antonie,
    Tagebuch habe ich in meiner Teeniezeit geführt. Das ist schon eine Weile her. Es wäre sicher spannend, das mal wieder zu lesen.
    Wünsche dir einen schönen Rest-Sonntag
    Liebe Grüße Biggi
    moquaiii at web.de

    AntwortenLöschen
  3. Als Teenager habe ich eigentlich durchgehend Tagebuch geführt - über mein Leben daheim und auch Urlaubstagebücher habe ich angelegt. Heutzutage führe ich keine Tagebücher mehr.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Huhuuuuuuuu,

    wow, danke für den Einblich in Evas Tagebuch.
    Ich habe als Teenager regelmäßig Tagebuch geführt. Mittlerweile
    trage ich manche Ereignisse in meinen Organizer ein,
    wenn sie mir in Erinnerung bleiben sollen. Aber so richtig Tagebuch führe
    ich nicht mehr. Warum eigentlich nicht?? Hmmm, viel anderes zu tun, grins.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  5. ein Tagebuch habe ich selbst mal als Teenie oder noch Kind von 10 jahren mal geführt welches ich jetzt mit 28 auch noch besitze! :-D
    Folge dir über Google+ unter Jennifer Siebentaler oder meine E-Mail: Jennifer.Weniger@gmx.net

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    Toller und interessanter Beitrag .
    Ich habe überhaupt kein Tagebuch geführt weil ich liebe Bücher gelesen habe .

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hi eigentlich hab ich noch nie Tagebuch geschrieben. Hab früher ans Teenager aber mit einer Freundin, die weiter weg wohnte in sehr engem Briefkontakt gestanden. Da konnte man sich auch alles von der Seele schreiben und Erlebnisse teilen.
    Danke für den interessanten Blogtag Heute;-)

    LG Ricarda
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ein toller Beitrag. Ich habe ehrlich gesagt noch nie Tagebuch geschrieben und habe es auch nicht mehr vor... dennoch kann ich mir vorstellen, dass das Schreiben schon Spaß machen kann :D

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    Tagebuch habe ich mal als Teenager geführt... aber nicht wirklich regelmäßig ;)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen