Sonntag, 19. Juni 2016

[Redestoff #16] Bloggen - aber wie?, neue Kategorien?!, Herbst-Leseexemplare

Hallihallo meine Lieben da draußen!

1.) Bloggen - aber wie?

In den letzten Tagen war ich ein wenig frustriert, was wohl dem Umstand geschuldet war, dass ich auf der einen Seite viele tolle Bücher gelesen hatte, auf der anderen Seite es aber nicht geschafft habe, meine Begeisterung dafür in Worte nieder zuschreiben und eine Rezension nach der anderen zu veröffentlichen.

Ich hatte das Gefühl, jedes Mal das gleiche zu schreiben - und das frustrierte mich! Zwischenzeitlich habe ich dann eine neue Kategorie "Empfehlung TO GO" eingeführt, in der ich wenigstens kleine Empfehlungen an euch aussprechen konnte und so Bücher, zu denen ich nicht so viel zu sagen hatte und die mir trotzdem gut gefielen, zu präsentieren. 

Und trotzdem nagt es an mir, dass ich es einfach nicht vollbringe, einige Rezensionen zu schreiben, die mir doch so wichtig wären. Doch jedes Mal kommen die gleichen Worte, die gleichen Phrasen und das nervt mich ... die Zeit, etwas daran zu ändern oder DIE Idee dazu, habe ich noch nicht. 


Wart ihr schon mal in einer solchen Situation und könnt mir Tipps geben, wie ich aus diesem Loch der Unkreativität wieder herauskomme? 

 2.) Neue Kategorien?!

"Empfehlung TO GO" war eine spontan eingeführte neue Kategorie - ich fühle mich mit ihr auch ganz wohl, ich kann einfach drauf los schreiben und bin nicht "gezwungen", ausufernd über das vorgestellte Buch zu schreiben - bei vielen Geschichten habe ich eben nicht viel zu erzählen, möchte sie euch aber trotzdem ans Herz legen.

Wie findet IHR die neue Kategorie? Lasst mir doch eure Meinung in den Kommentaren da!

Ansonsten habe ich erstmal nicht vor, andere Kategorien einzuführen. Es soll auch kein Durcheinander auf meinem Blog herrschen oder ich mich dazu gedrängt fühlen, neue Beiträge schreiben zu "müssen", denn das wäre der Blogger-Tod für mich.

Ich schreibe aus Spaß, weil ich mich euch mitteilen will oder weil mich eine Geschichte so sehr begeistert, dass ich meine Leidenschaft dazu in die Welt hinaustragen will .... ihr versteht das doch, oder? 


3.) Herbst-Leseexemplare

Hach ja, die letzten Tage/Wochen auf Arbeit haben mich regelmäßig in Begeisterung und Verzückungsrufe ausbrechen lassen, denn nach und nach häufen sich die Leseexemplare für den Herbst bei uns, die Vertreter geben sich die Klinke in die Hand und unzählige Geschichten rufen lauthals "Lies mich - du wirst es nicht bereuen!". 

Wie also diesem ganzen Wust Herr werden? Genau - LESEN! Und zwar viel, ausdauernd und schnell, denn wenn etwas nicht gefällt wird es erstmal auf die Seite gelegt, denn es warten noch viele andere Bücher darauf, entdeckt zu werden.

Ich liebe diese Zeit im Buchhandel, wenn jeder im Ausnahmezustand ist, wie ein Verrückter liest und seine Empfehlungen liebevoll den Kollegen vorstellt. Denn in diesen Monaten lerne ich die verschiedensten Geschichten kennen, neue Autoren werden zu Lieblingsautoren ernannt und man wartet fiebrig auf den Tag der Erscheinung, um dann jedem Kunden sein Lieblingsbuch in die Hand drücken zu können.

Eine magische Zeit und ich möchte sie nicht mehr missen müssen, denn dafür bin ich zu gerne Buchhändlerin! Und jetzt mache ich mich ans Lesen, damit ich auch EUCH hoffentlich bald wieder mehr neue und spannende Bücher vorstellen kann!!

Hier schon mal ein kleiner Einblick in den Bruchteil der Bücher, die ich für den Herbst lesen werde:

Kommentare:

  1. Hallo du Liebe,

    dein Problem kenne ich leider leider nur zu gut. Ich habe bisweilen auch ziemliche Probleme, meine Meinung in Worte zu fassen und dabei nicht wie eine kaputte Schallplatte zu klingen. Irgh. Über eine Lösung für dieses Problem habe ich deswegen natürlich auch schon mehrmals nachgedacht, aber so richtig wollte mir noch nichts einfallen, mit dem ich zufrieden wäre. :(

    Deine "Empfehlung To-Go" finde ich übrigens eine gute Idee - allein der Kategorie-Titel ist schon klasse! - und wenn du dir damit mehr Leichtigkeit und Freiheit schaffst .. warum nicht? :)

    Hab noch einen schönen Sonntag. Liebe Grüße
    Maike von Kunterbunte Flaschenpost

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Antonie,
    ja ich denke das Thema "neue Worte für eine neue Rezension" kennen viele Blogger. Ich versuche mir daher anzugewöhnen regelmäßig beim Lesen Gedankengänge und Emotionen aufzuschreiben, weil ich sie so später, nach Beendigung des Buches nicht mehr formuliert bekomme ...aber da lässt meine Disziplin noch zu wünschen übrig (weil hieße ja den Lesefluss unterbrechen). Aber nicht immer ist es auch notwendig eine lange Rezension zu schreiben - daher finde ich die Lösung mit "To go" hervorragend - in der Kürze liegt die Würze ;-) Zudem rezensiere ich nicht jedes Buch das ich lese ... habe eine ganze Reihe "weggeputzt" und zu keinem Buch daraus eine Rezi geschrieben, war einfach echt "nett" zum lesen, gute Unterhaltung ... mehr nicht und genau das wollte ich in dem Moment, dazu muss ich keine schlauen Worte finden ;-)
    Also zerbrich Dir nicht zu sehr den Kopf ;-)

    Viele liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
  3. Ps. Habe gerade gesehen, dass Du Augustus lesen willst - ich mag diese Art von Büchern auch sehr. Hast Du schon Legacy of Kings von Eleanor Hermann gelesen? Es geht in eine ähnliche Richtung über Alexander den Großen mit einem Hauch fiktiver Fantasie ... mir hat es gut gefallen und Teil zwei kommt nächsten Monat raus!

    Liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    ich denke, Du solltest Dir da nicht soviel Gedanken...machen jeder hat mal einen schlechten Tag und nicht immer läuft alles so wie man will...augenzwickern...

    Guten Start in die neue Woche..LG..Karin...

    AntwortenLöschen