Samstag, 2. November 2013

[Leseleidenschaft #2] Welche Bücher haben mich in meiner Kindheit bzw. Jugend begleitet?


Achja "Boston Jane" *seufz* ... wie ich es geliebt habe bzw. geliebt haben muss, denn es ist auch schon länger her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber wenn eine Geschichte es schafft, über Jahre mir im Gedächtnis zu bleiben, kann sie nicht schlecht gewesen sein! 

"Die 16-jährige Jane ist verliebt – in den Arzt William, der im wilden Westen, im Indianerland, sein Glück versuchen will. Als er Jane per Brief einen Heiratsantrag macht, zögert sie keine Sekunde. Mit dem nächsten Schiff macht sie sich auf die gefährliche Reise – von Boston aus einmal um ganz Amerika. 

Endlich angekommen erwartet sie jedoch nicht William, sondern lediglich ein Haufen heruntergekommener Siedler und die ansässigen Indianer. Alles, was sie in den Jahren zuvor in Miss Hepplewhites Akademie für junge Damen gelernt hat, ist hier völlig nutzlos. Doch so schnell gibt Jane nicht auf …"


Und wenn ihr euch fragt, warum ich beide Coverversionen hier eingefügt habe - ich finde beide wunderschön!! 

Aber jetzt zu dem Buch *lach* Ich habe es mir damals bei uns in der Bücherei ausgeliehen und hatte auch die Ausgabe oben von dtv junior. Was mich so begeistert hatte an der Geschichte war, dass Boston Jane, die ein "einfaches" Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen ist, sich in einen schicken jungen Arzt verliebt und dieser sie heiraten will - sie folgt ihm und muss erst einmal in eine Akademie für junge Damen, damit Jane lernt, wie man sich in der feinen Gesellschaft verhält.

Ich meine 1.) es gibt wohl doch noch die wahre Liebe auf den ersten Blick, die alle Schwierigkeiten überwindet ( und ich war auch ein bisschen in William verliebt ) und 2.) ich habe mich auch daran versucht, diese Regeln, die Jane in der Akademie lernt, zu halten - ohne große Erfolge.

Sie schlägt sich somit alleine durch den Alltag im Dschungel und William lässt sich erstmal nicht blicken soweit ich noch weiß ^^ Das hat ihn einige Sympathiepunkte gekostet!! Und während der ganzen Geschichte merkt man als Leser, wie sehr Jane an ihren Aufgaben wächst und von Tag zu Tag erwachsener wird.

Aber dieses ganze Ambiente dieser Geschichte hat mich gefesselt und ich habe alle drei Bücher in einem Rutsch weg gelesen und noch lange danach daran gedacht. Es ist so schwer euch das Besondere ganz genau zu erklären deshalb: LEST es selbst! Ein Buch für jedes Alter und eine bezaubernde Protagonistin erwarten euch!!

Kommentare:

  1. :D Wie ich mich grade freue, dass du dieses Buch vorgestellt hast! :D
    Ich war glaub ich so 13 oder 14 als ich zum ersten Mal die Boston-Jane-Reihe entdeckt habe (auch in der Bücherrei) und ich habe mich so in die Geschichte verliebt, dass ich meine Mutter gezwungen habe, mir die Reihe auch gleich zu kaufen.
    Und jetzt gerade bin ich dabei, die Bücher nochmal durchzulesen. Habe gestern mit Teil 2 angefangen; witziger Zufall, dass du gerade jetzt diesen Post geschrieben hast :D

    Jedenfalls kann ich mich deiner Meinung nur anschließen. Mittlerweile muss ich zwar sagen, dass mich Schreibstil und Handlungslogik nicht mehr sooooo begeistern können wie vor 8 Jahren, aber trotzdem liebe ich die Bücher über alles :D

    Aaaaaber: du warst William-Fan? oO Ich nehme mal an, das war nur eine kurze Verirrung xD Eine meiner Lieblingsstellen (ich weiß grade nicht, in welchem Teil sie vorkommt) ist die, bei der Jane Williams Augen beschreibt. Sinngemäß: "Und plötzlich fand ich, dass seine grauen Augen die Farbe von Abwaschwasser hatten" :D (das ist ja jetzt eigentlich nicht gespoilert, oder? Nein, ne? Und wenn, dann höchstens zur Spannungssteigerung :D )

    Hast du auch das Zuhören geübt? Ich habe das ja gleich bleiben lassen; wäre bei mir zu schnell gescheitert ;)

    Liebe Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja süß :D Ja komischer Zufall oder?! O.o

      Ich muss mir die Reihe glaub ich auch nochmal zulegen und erneut lesen - hab nur Angst dass sie mir gar nicht mehr gefällt obwohl ich das eigentlich nicht glaube!

      Öhm ja, soweit ich mich erinnere fand ich William immer ganz toll ... ahhh ich muss die Bücher nochmal lesen :D Na dolle, die Augenfarbe ist ja - spannend :P

      Ich glaub schon, dass ich das Zuhören geübt habe - aber bestimmt nicht lange *lach* Ich weiß noch, dass ich mir alle Regeln die es gab, in ein Notizbuch eingetragen habe und sie mir jeden Abend durchgelesen habe, um sie ja alle befolgen zu können *lachanfall*

      *tränen wegwisch* Ach Kindheitserinnerungen sind schon toll :) So und jetzt werde ich gucken, dass ich Boston Jane nochmal lese und dann schauen wir mal :D

      Liebe Grüße,
      Antonie

      Löschen